Zurzeit sind im HSV Barmbek-Uhlenhorst 26 aktive Spieler aufgelistet. Davon finden sich sechs Legionäre im Kader und das Durchschnittsalter der Spieler liegt bei 26,6 Jahren.

Sieben Jahre Oberliga

Der BU befindet sich seit sieben Jahren in der Hamburger Oberliga. Diese Liga bildet die fünfthöchste Spielklasse in Deutschland. Der BU belegt derzeit den sechsten Platz in der Tabelle. Seit eineinhalb Jahren ist Marco Stier als Trainer tätig. Der 34-jährige Hamburger ist bereits mit dem Fußball aufgewachsen. Schon in seiner Jugendzeit spielte er in Hamburger Vereinen. Darunter beim SC Concordia und dem FC St. Pauli. Marco Stier war zudem rund vier Jahre lang bei Werder Bremen als Mittelfeldspieler aktiv. Er absolvierte 50 Spiele für die zweite Mannschaft und erzielte dabei sechs Tore. In der Saison 2006/07 wechselte er zum FC Bayern München. In der dritten Liga glänzte er durch sein spielerisches Können und verließ erst nach insgesamt 14 Spielen den FC Bayern München. Danach wechselte er 2008/09 in die Regionalliga zum Verein Holstein Kiel. Er war maßgeblich am Aufstieg dieses Vereins in die dritte Liga beteiligt. Nach einem Jahr verließ er den Verein und ging zum Regionalligisten Hallerscher FC. Aufgrund zahlreicher Verletzungen beendete er dort seine Karriere.

Jüngste Spieler und alte Hasen

Zu den derzeit jüngsten Spielern des Kaders gehört unter anderem der 19-jährige Innenverteidiger Yusuf Musbau aus Ghana. Er kommt aus der U19 des UfB Lübeck. Der 21-jährige Außenverteidiger Paul Smit ist gebürtiger Deutscher und seit Juli vergangenen Jahres beim BU unter Vertrag. Zu den jüngsten Kadermitgliedern gehört auch der Torwart Oliver Gaedtke. Der 19-jährige Deutsche ist bereits seit dem 1. Juli 2017 im Team des HSV Barmbek-Uhlenhorst.

Zu den ältesten Spielern des Vereins gehört der Torwart Stefan Hölscher. Er ist erst seit 30. Oktober 2018 im Team. Hölscher nahm nach seiner Heirat den Namen seiner Frau an. Zuvor nannte sich der 37-jährige Spieler Stefan Breitkopf.